update: 24.07.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Heliothis peltigera ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) Noctuidae
Heliothinae
Textblatt Geometridae
Bilsenkraut-Sonneneule, Bordered Straw
play
Fotos Imagines
Habitat
Verbreitung
ganze Schweiz
Funde:
Habitat & Flugzeit
Imaginalmonate: 6-9
Wanderverhalten: gelegentlicher Zuwanderer in Europa aus dem Mittelmeerraum
Lebenszyklus: Die Puppe überlebt unseren mitteleuropäischen Winter nicht
Raupen & Biologie
Biologie:
Raupe polyphag, im Süden an Gemüsekulturen zeitweise als Schädling.
Raupenpflanzen:
Atropa bella-donna (Tollkirsche)
(Ebert-6)
Hyoscyamus niger (Schwarzes Bilsenkraut)
(Vorbrodt 1911)
Medicago sativa (Saat-Luzerne)
(Koch-3)
Ononis repens (Kriechender Hauhechel)
(Vorbrodt 1911)
Ononis spinosa (Dornige Hauhechel)
(Ebert-6)
Salvia pratensis (Wiesen-Salbei)
(Ebert-6)
Senecio sp. (Greiskraut)
(Vorbrodt 1911)
Ulex sp. (Stechginster)
(Vorbrodt 1911)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
697. peltigera Schiff. — Sp. III, T 50 - B. R. T 37 — Stz. III, T 50. Diese südliche, wanderlustige Art ist zwar in weiter Verbreitung im Gebiet in einzelnen Stücken getroffen worden, festen Fuss dürfte sie dagegen nur in der Südschweiz, im Wallis und vielleicht im Jura gefasst haben. R. Püngeler fing den Falter einige Male bei Zermatt; ein Stück am Gornergrat (3136 m). Flugzeit von Mai bis September. Die Raupe — Sp. IV, T 35 — lebt in den Samenkapseln von Bilsenkraut, Tollkirsche, auch an Ononis repens, Senecio, Ulex und Salvia im Juli-August und ist besonders auf Holzschlägen zu finden. E. Sp. I, 282 — Favre 214 — Lamp. 194 — Roug. 151.
Quellen
Links:
euroleps
Lepiforum
Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022