update: 13.09.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Mythimna ferrago (FABRICIUS, 1787) Noctuidae
Hadeninae
Mythimnini
Textblatt Geometridae
Kapuzen-Graseule
play
Fotos Imagines
Habitat
Verbreitung
ganze Schweiz
Funde:
Habitat & Flugzeit
Habitat: Kollin bis alpin (subalpinen, alpin). Mesothermophil. Trockenwarme Rasengesellschaften
Imaginalmonate: 4-9
Lebenszyklus: Im Norden eine Generation Juni-August. Die Raupen überwintern
Raupen & Biologie
Biologie:
Raupen an Gräsern
Raupenpflanzen:
Arrhenatherum sp. (Glatthafer)
A. elatius (Ebert-7)
Brachypodium pinnatum (Fieder-Zwenke)
(Ebert-7)
Bromus sp. (Trespen)
B. erectus (Ebert-7)
Calamagrostis epigejos (Land-Reitgras)
(Ebert-7)
Dactylis glomerata (Gewöhnliches Knäuelgras)
(Ebert-7)
Dactylis sp. (Knäuelgras)
(Ebert-7)
Deschampsia sp.
D. flexuosa (Ebert-7)
Elymus sp. (Quecke)
E. repens (Ebert-7)
Festuca sp. (Schafschwingel)
F. ovina (Ebert-7)
Molinia sp. (Pfeifengras)
M. arundinacea (Ebert-7)
Weichgräser
(Ebert-7)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
568. lithargyrea Esp. — Stz. III, T 23 — Sp. III, T 43. Verbreitung und Höhengrenze wie bei der vorigen Art. Der Falter fliegt von Mai bis September, im Wallis in 2 Generationen. Seine Grundfarbe wechselt von hell bleichgelb bis dunkel rotbraun.
a) argyritis Rbr. — Stz. III, T 23. Vfl bleicher. Hfl mit einer oberhalb punktierten Linie. Unter der Art, seltener. Elgg (Gram.), Büren (Ratz.), Tramelan (G.), Branson, La Croix, Brig (Favre), Biasca (V.), Tessin (Landolt), Landquart (Thom.).
Die Raupe — Sp. lY, T 29 — lebt an Gräsern von Herbst bis Frühling und dann im Juni, besonders in waldigen Gegenden, an warmen, trockenen Stellen.
E. Sp. I, 227 — Favre 177 — Lamp. 174 — Roug. 119 — Stz. III, 95.
Quellen
Links:
euroleps
lepiforum
Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022