update: 24.07.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Rusina ferruginea (ESPER, [1785]) Noctuidae
Xyleninae
Caradrini
Dunkle Waldschatteneule, Brown Rustic
play
Fotos Imagines
Verbreitung
ganze Schweiz
Funde:
Habitat & Flugzeit
Habitat: Ubiquist
Imaginalmonate: 5-8
Höhenverbreitung: -1600m
Raupen & Biologie
Biologie:
Raupe polyphag an niederen Pflanzen
Raupenpflanzen:
Chondrilla sp. (Knorpelsalat)
(Ebert-6)
Coronilla varia (Bunte Kronwicke)
(Ebert-6)
Digitalis purpurea (Roter Fingerhut)
(Ebert-6)
Erigeron annuus (Berufkraut)
(Ebert-6)
Fragaria sp. (Erdbeere)
(Ebert-6)
Geranium sp. (Storchenschnabel)
G. pratense (Ebert-6)
Geum sp. (Nelkenwurz)
G. urbanum (Ebert-6)
Lactuca sp. (Lattich)
L. sativa (Ebert-6)
Linaria sp. (Leinkraut)
(Ebert-6)
Plantago major (Breitwegerich)
(Ebert-6)
Polygonum sp. (Knöterich)
(Ebert-6)
Rubus fruticosus (Brombeere)
(Ebert-6)
Rubus idaeus (Himbeere)
(Ebert-6)
Rumex sp. (Ampfer)
(Ebert-6)
Senecio sp. (Greiskraut)
(Ebert-6)
Stellaria media (Vogelmiere)
(Ebert-6)
Verbascum sp. (Königskerze)
(Ebert-6)
Vicia sp. (Wicke)
(Ebert-6)
Viola sp. (Veilchen)
(Ebert-6)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
592. umbratica Goeze (= tenebrosa Hb.) — Sp. III, T 44 — B. R. T 33 — Stz. III, T 38. Der Falter findet sich in weitester Verbreitung durch alle drei Regionen unseres Landes. Flugzeit im Juni-Juli; Höhengrenze bei etwa 1600 m. (Einzeln bis Zermatt im Juni, Püng.). Die Raupe — Sp. IV, T 30 — lebt an Geum, Viola, Fragaria, Rubus u. s. w. von August bis April. Man sucht sie am besten im Herbst, an schattigen, feuchten Stellen unter abgefallenen Blättern. Sie überwintert fast erwachsen, verpuppt sich im Frühling und liegt dann längere Zeit unverwandelt im Gespinst. E. Sp. I, 236 — Lamp. 177 — Ill. Zeitschr. f. Ent. V, 368 — Stz. III, 160 — Favre 182 — Roug. 122.
Quellen
Links:
euroleps
Lepiforum
Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022