update: 24.07.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Mythimna albipuncta ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) Noctuidae
Hadeninae
Mythimnini
Textblatt Geometridae
Weisspunkt-Graseule
play
Fotos Imagines
Habitat
Verbreitung
ganze Schweiz
Funde:
Habitat & Flugzeit
Habitat: Kollin bis alpin, v.a. kollin und montan. Mesophil, euryök.
Imaginalmonate: 5-10
Wanderverhalten: Wanderfalter, Falter gelegentlich weitab ihrer mutmasslichen Entwicklungshabitate
Lebenszyklus: Die Raupen überwintern
Raupen & Biologie
Biologie:
Raupen an Origanum, Plantago, Scirpus, Valeriana, Gräsern
Raupenpflanzen:
Brachypodium pinnatum (Fieder-Zwenke)
(Ebert-7)
Calamagrostis epigejos (Land-Reitgras)
(Ebert-7)
Elymus sp. (Quecke)
E. repens (Ebert-7)
Molinia sp. (Pfeifengras)
M. arundinacea (Ebert-7)
Weichgräser
(Ebert-7)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
567. albipuncta F. — Stz. III, T 23 - Sp. III, T 43. Der Falter ist ebenfalls im ganzen Lande verbreitet und häufig. Er fliegt in 2 Generationen, von Mai bis Juli und im August-September. Höhengrenze im Gadmental, Urserntal und bei Zermatt bei etwa 1600 m, am Simplon noch höher. Der Falter variiert in der Färbung von fuchsrot bis graubraun (= grisea Tutt)
a) fasciata Sp. — Sp. I, 227. Hat das Mittelfeld graulich verdunkelt, dagegen das Saumfeld und die Binden gelblich aufgehellt. Büren öfter (Ratz.).
Die Raupe — Sp. IV, T 29 — lebt von September bis Mai an Taraxacum, Stellaria und andern niedern Pflanzen, sowie an Sumpfgräsern.
E. Sp. I, 227 — Favre 177 — Lamp. 174 — Stz. III, 95.
Quellen
Links:
euroleps
lepiforum
Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022