update: 01.08.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Apeira syringaria (LINNAEUS, 1758) Geometridae
Ennominae
T
Fliederspanner, Lilac Beauty
play
Fotos Imagines
Praeimagines
Verbreitung
ganze Schweiz
Funde:
Basel-Land, Anwil, Talweiher, 500m (637.0 / 255.6)
Graubünden, Schiers im Prättigau, Hinterdorf, 670m (771.42 / 204.47)
Habitat & Flugzeit
Habitat: Waldränder, Haine, Schluchten, Schneisen, Gärten.
Coll A.Bischof Chur: Rothenbrunnen 620m 750.85/183.4 27.6.00
Imaginalmonate: 5-7
Raupen & Biologie
Biologie:
Raupe an Heckenkirsche, Flieder, Esche, Schneebeere [Koch-4]
Raupenpflanzen:
Fraxinus sp. (Esche)
(Koch-4)
Jasminum sp. (Jasmin)
(Vorbrodt 1914)
Ligustrum sp. (Liguster)
(Lepiforum BH)
Lonicera nigra (Schwarze Heckenkirsche)
(Koch-4)
Lonicera sp. (Geissblatt)
(Vorbrodt 1914)
Lonicera xylosteum (Rote Heckenkirsche)
(Lepiforum BH)
Symphoricarpos albus (Gewöhnlichen Schneebeere)
(Koch-4)
Syringa sp. (Flieder)
(Koch-4)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
1140. syringaria L. — Sp. HI, T 59 — B. R. T 44. Der Falter fliegt von Mai bis August, gelegentlich in 2 Generationen. Er ist weit verbreitet und bes. im Mittelland in lichten Wäldern nicht selten. Die schöne, auffallende Raupe — Sp. IV, T 41 — lebt im Juni—Juli und nochmals in einer viel spärlicheren, II. Generation, im September—Oktober an Flieder, Jasmin, Liguster und Geissblatt. Sie liebt buschige, schattige Waldstellen und sitzt in stark zusammengekrümmter Stellung auf der Unterseite der Blätter der Nahrungspflanze. Die Puppe wird mit wenigen Fäden an Zweige angesponnen. Die Falter erscheinen nach 14 Tagen. E. Sp. II, 93 — Roug. 182 — Favre 250 — Frio. III, 19 — B. R. 390, T 44 — Ent. Zeitschr. V, 87.
Quellen
Links:
euroleps
Lepiforum
Raupenkalender Geometridae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022