update: 01.08.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Cyclophora porata (LINNAEUS, 1767) Geometridae
Sterrhinae
Textblatt Geometridae
Eichenbusch-Ringelfleckspanner, False Mocha
Verbreitung
VS, S-Tessin, Jura, S-Mitteland, NW-Schweiz
Habitat & Flugzeit
Habitat: Xerothermophil: Eichenhabitate in Busch- und Mischwäldern, trockenen Heiden.
Imaginalmonate: 4-9
Höhenverbreitung: - 1500 m
Lebenszyklus: Zweibrütig, in Südeuropa dreibrütig.
Raupen & Biologie
Biologie:
Falter nachtaktiv, gern am Licht oder Köder. Raupe an monophag an Eichenbüschen.
Raupenpflanzen:
Quercus sp. (Eiche)
(VORBRODT, 1931)
Quercus sp. (Eiche)
(lepiforum BH)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
879. porata F. (= punctaria S. V.) - Sp. III, T 58 — B. R. T 40. Der Falter ist viel verbreiteter als die vorige Art, aber ebenfalls durchaus nicht häufig. Er fliegt im Mai und Juli - August und ist am Tage von Eichen zu klopfen. Ein jedenfalls zugeflogenes m bei Zermatt (Püng.), Schaffhausen (W.-Sch.), Frauenfeld (Wehrli), Fischingen (Stierl.), Zürich (Hug., Nägeli), Regensberg (Rühl), Bechburg(R.-St.), Sissach (Müller), Liestal (Seiler), Basel (Honegg.), Cornaux (Coul.), ob Colombier (P. P^avre), Siselen, Büren (Ratz.), Weissenburg (Hug.), Montagny (T. de G.), Geneve (Musch.), Pt. Saconnex (Mong.), Martigny (W.), Sion (Paul), Salgesch (Roug.), Visp, Brig (Favre), Erstfeld (Hoffm.), Lostallo (Thom.).
a) visperaria Fuchs — Stdg. 3113 a). Die kleinere Sommerform; bes. durch das Fehlen der Querbinden auf allen Flügeln verschieden, erhielt durch Lichtfang Rätzer in Büren (VIII, 1899). Die Raupe — Sp. IV, Nachtr. T VI — lebt im Juni und September auf Eichen- und Birkenbüschen. E. Sp. II, 28 — Favre 243 — Roug. 172 — Frio. III, 241 — Lamp. 223, T 66 — B. R. 325 — Stett. Ent. Z. 1884, p. 266.
Quellen
Links:
euroleps
Lepiforum
Raupenkalender Geometridae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024