update: 01.08.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Eupithecia ochridata SCHÜTZE & PINKER, 1968 Geometridae
Larentiinae
Textblatt GeometridaeEupithecien
Feldbeifuss-Blütenspanner
play
Fotos Imagines
Verbreitung
Wallis, Region Genf, Unterengadin
Funde:
Habitat & Flugzeit
Habitat: Trockene und geschützte Lebensräume an Böschungen, Wegrändern, zwischen Geröll auf Schotter- und Schuttplätzen und an sterilen Hängen. Die Art ist eher auf freien Flächen mit Artemisia campestre, scoparia oder alba-saxatilis - Ansiedlungen zu finden.

Nachweismethode: LF im Wallis im Mai oder September.
Imaginalmonate: 4-10
Höhenverbreitung: - 1000 m
Lebenszyklus: 2 Gen./Jahr:
I: M4-E5.
II: M9-M10
Raupen & Biologie
Biologie:
Raupen im Frühsommer an Blättern von Laubhölzern, im Spätsommer-Herbst an Artemisia-Arten. Artemisia vulgaris wird nicht belegt und auch von vielen Raupen nicht angenommen (Weigt).
Raupenpflanzen:
Artemisia absinthum (Echter Wermut)
im Herbst an Blüten und Früchten (Erlacher-1994)
Artemisia sp. (Beifuss)
A. campestris: im Herbst an Blüten und Früchten (Weigt, 2002)
Artemisia sp. (Beifuss)
A. scoparia: im Herbst an Blüten und Früchten (Erlacher-1994)
Artemisia sp. (Beifuss)
A. camphoratat an Blüten und Früchten (Erlacher-1994)
Crataegus sp. (Weissdorn)
im Frühsommer am Laub (Erlacher-1994)
Fraxinus sp. (Esche)
im Frühsommer am Laub (Erlacher-1994)
Sambucus sp. (Holunder)
im Frühsommer am Laub (Erlacher-1994)
Quellen
Links:
euroleps
Lepiforum
Raupenkalender Geometridae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024