Nr Nolidae Chloephorinae Chloephorini

Bena bicolorana (Fuessly, 1775)
Grosser Kahnspinner

Aus der Schweiz erwähnte Unterarten:

Erstbeschreibung: Verzeichnis der ihm bekannten Schweitzerischen Inseckten mit einer ausgemahlten Kupfertafel: nebst der Ankündigung eines neuen Insecten Werks: 41-42

Typenfundort: Schweiz

Originalkombination: Phalaena bicolorana

Vorbrodt 1911: Bena bicolorana
Forster-Wohlfahrt 1955: ?
Higgins & Riley 1970: Bena bicolorana
Pro Natura (SBN) 1987: Bena bicolorana
Koch 1988: Bena bicolorana
Toleman & Lewington 1998: Bena bicolorana

Spannweite:
Überwinterung:
Rote Liste:
Höhenverbreitung:
Phänologie Falter:1-2 Generationen/Jahr: Mai-August oder Mai-Juni und Juli bis September. Die Raupe überwintert
Jahreszeitliche Entwicklung aller Stadien:
Verbreitungskarte:

Gesamtverbreitung: Eurasiatisch: Mitteleuropa bis Ural und Iran

Verbreitung in der Schweiz: ganze Schweiz

Beschreibung
Falter:

Variationsbreite:

Ähnliche Arten in der Schweiz: Pseudoips prasinana: Vorderflügel gelblich durchmischt (1.Generation), mit drei weissen Querbinden, die äussere erreicht dabei die Apexspitze. Die Vorderflügel ohne rote Saumränder, Hinterflügel rein weiss, etwas transparent -

Eibeschreibung:

Raupenbeschreibung::

Puppenbeschreibung::

ÖKOLOGIE / BIOLOGIE:

Lebensraum: Kollin bis submontan. Xerothhermophile Charakterart warmer Buchen- und Eichenmischwälder

Ei:

Raupe:

Puppe:

(Stichworte Präimaginalstadien: (Frasspflanzen, Mikroklima, Lebensraum Präimaginalstadien, Ablageverhalten, Frassverhalten, Verhalten, jahreszeitliche Entwicklung: Text fakultativ, ergänzend, falls im Phänogramm nicht sichtbar)
(Lebenszyklus und Generationsfolge): 1-2 Generationen/Jahr: Mai-August oder Mai-Juni und Juli bis September. Die Raupe überwintert.

Falter:
(Stichworte: Nektarpflanzen, Verhalten, Balz, Ausbreitungsdistanz)

Populationsökologie:
(Stichworte: spezielle Schwankungen, Populationsgrössen, Metapopulation? Ausbreitungsdistanz und -freudigkeit, ev. Genetisches)

GEFÄHRDUNG:

SCHUTZ UND FÖRDERUNG :

Liste Nahrungspflanzen Raupe: Acer (Vorbrodt 1911)
Alnus (Vorbrodt 1911)
Betula (Vorbrodt 1911)
Carpinus betulus (Vorbrodt 1911)
Castanea sativa (Vorbrodt 1911)
Fagus sylvatica (Vorbrodt 1911)
Fraxinus (Vorbrodt 1911)
Populus (Vorbrodt 1911)
Quercus bevorzugt (Ebert-5)

Literatur:

Sonstiges: Raupe bevorzugt an Eichen

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:



Textautor: Heiner Ziegler
Datum: 29.02.2024: 06:27