Nr Noctuidae Plusiinae 

Abrostola asclepiadis (Denis & SchiffermÜller, 1775)
Schwalbenwurz-Höckereule

Aus der Schweiz erwähnte Unterarten:

Erstbeschreibung: Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum: 91

Typenfundort: 

Originalkombination: 

Vorbrodt 1911: Abrostola asclepiadis
Forster-Wohlfahrt 1955: ?
Higgins & Riley 1970: Abrostola asclepiadis
Pro Natura (SBN) 1987: Abrostola asclepiadis
Koch 1988: Abrostola asclepiadis
Toleman & Lewington 1998: Abrostola asclepiadis

Spannweite:
Überwinterung:
Rote Liste:
Höhenverbreitung: 800-1500m
Phänologie Falter:
Jahreszeitliche Entwicklung aller Stadien:
Verbreitungskarte:

Gesamtverbreitung: S-, Mitteleuropa, NO-Türkei, Kaukasus, Transkaukasien

Verbreitung in der Schweiz: ganze Schweiz

Beschreibung
Falter: Gesamteindruck kontrastreich hell(rosa)grau-dunkelgrau. Im Durchschnitt grösste Art der Gattung. Vorderflügel breit. Bei frischen Tieren dünne, schwarze Aderstriche im Saumfeld (bei geflogenen Tieren manchmal schwer zu erkennen). Saumfeld dunkel- bis mittelgrau, gelegentlich aber auch hellgrau. Makeln meist deutlich schwarz gerandet. Basalfeld meist mit gelblicher, Basal- und Saumfeld oft mit rosafabener Einmischung. Apikalstriche im Apex nicht zu Flecken verbunden [Axel Steiner in Lepiforum]

Variationsbreite:

Ähnliche Arten in der Schweiz:

Eibeschreibung:

Raupenbeschreibung::

Puppenbeschreibung::

ÖKOLOGIE / BIOLOGIE:

Lebensraum: sonnige, mit Geröll bedeckte Berghänge, bevorzugt auf Kalk. Trockenwarme Standorte mit Schwalbenwurz (Vincetoxicum hirundinaria)

Ei:

Raupe:

Puppe:

(Stichworte Präimaginalstadien: (Frasspflanzen, Mikroklima, Lebensraum Präimaginalstadien, Ablageverhalten, Frassverhalten, Verhalten, jahreszeitliche Entwicklung: Text fakultativ, ergänzend, falls im Phänogramm nicht sichtbar)
(Lebenszyklus und Generationsfolge): .

Falter:
(Stichworte: Nektarpflanzen, Verhalten, Balz, Ausbreitungsdistanz)

Populationsökologie:
(Stichworte: spezielle Schwankungen, Populationsgrössen, Metapopulation? Ausbreitungsdistanz und -freudigkeit, ev. Genetisches)

GEFÄHRDUNG:

SCHUTZ UND FÖRDERUNG :

Liste Nahrungspflanzen Raupe: Vincetoxicum V. hirundinaria (Vorbrodt 1911)

Literatur:

Sonstiges:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:



Textautor: Heiner Ziegler
Datum: 29.02.2024: 06:00