Nr Geometridae Sterrhinae 

Rhodostrophia calabra (Petagna, 1786)
Besenginster-Rotrandspanner

Aus der Schweiz erwähnte Unterarten:

Erstbeschreibung: Species Insectorum ulterioris Calabriae: 38, pl. 1, fig. 23

Typenfundort: I Calabria, Aspermonte

Originalkombination: Phalaena calabra

Vorbrodt 1911: Rhodostrophia calabra
Forster-Wohlfahrt 1955: ?
Higgins & Riley 1970: Rhodostrophia calabra
Pro Natura (SBN) 1987: Rhodostrophia calabra
Koch 1988: Rhodostrophia calabra
Toleman & Lewington 1998: Rhodostrophia calabra

Spannweite:
Überwinterung:
Rote Liste:
Höhenverbreitung: - 1100 m
Phänologie Falter:Einbrütige Art: Auch in Zucht lässt sich keine zweite Generation erzielen. Ab Ende Juli fressen die L3-Raupen nur noch zögerlich und wachsen kam mehr.
Jahreszeitliche Entwicklung aller Stadien:
Verbreitungskarte:

Gesamtverbreitung: Südeuropäisch-Kaukasisch: N-Afrika, S-Europa, Balkan, NE-Türkei, Kaukasus, Aserbeidschan

Verbreitung in der Schweiz: Genf, Wallis, S-Schweiz

Beschreibung
Falter:

Variationsbreite:

Ähnliche Arten in der Schweiz: Rhodostrophia vibicaria: -

Eibeschreibung:

Raupenbeschreibung::

Puppenbeschreibung::

ÖKOLOGIE / BIOLOGIE:

Lebensraum: Xerothermophil: heisse, trockene Plätze, mediterrane Macchie

Ei:

Raupe:

Puppe:

(Stichworte Präimaginalstadien: (Frasspflanzen, Mikroklima, Lebensraum Präimaginalstadien, Ablageverhalten, Frassverhalten, Verhalten, jahreszeitliche Entwicklung: Text fakultativ, ergänzend, falls im Phänogramm nicht sichtbar)
(Lebenszyklus und Generationsfolge): Einbrütige Art: Auch in Zucht lässt sich keine zweite Generation erzielen. Ab Ende Juli fressen die L3-Raupen nur noch zögerlich und wachsen kam mehr..

Falter:
(Stichworte: Nektarpflanzen, Verhalten, Balz, Ausbreitungsdistanz)

Populationsökologie:
(Stichworte: spezielle Schwankungen, Populationsgrössen, Metapopulation? Ausbreitungsdistanz und -freudigkeit, ev. Genetisches)

GEFÄHRDUNG:

SCHUTZ UND FÖRDERUNG :

Liste Nahrungspflanzen Raupe: Asperula (wîki)
Cytisus scoparius (Koch-4)
Dorycnium Dorycnium sp. (wîki)
Genista G. tinctoria (wîki)
Polygonum (wîki)
Rumex (wîki)
Scabiosa (wîki)
Thymus (wîki)

Literatur:

Sonstiges: Falter tag- und nachtaktiv. Raupe oligophag, bevorzugt an Fabaceae.

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:

Bild 600x400px

Motiv, Kanton, Ort, Flur, Höhe, Datum (Autor)
Legendentext:



Textautor: Heiner Ziegler
Datum: 15.06.2024: 02:48