9999 ¦ Sterrhinae 

Idaea rufaria 
(HÜbner, 1799)

Tafel XX (00:0a-z)

Vorbrodt & Müller-Rutz: Nr. xxx; Ebert 8: xxx; Hausmann 5: Nr. xxx; Karsholt & Razowski: Nr. xxx

Spannweite:

Karte
Phänologie Falter: Einbrütige Art.
Höhenverbreitung: - 1600 m

Variabilität: Drei scharfe Querlinien, die äussere besonders deutlich von der hell rötlichbraunen Grundfarbe sich abhebend.
Stets vorhandene schwarze Diskalpunkte.
Keine schwarzen Punkte oder Striche im Flügelsaum

Ähnliche Arten CH: Idaea ochrata: gut sichtbare schwarze Punkte im Flügelsaum - Idaea serpentata: schwarze Striche im Flügelsaum -

Habitat: Xerothermophil: Trockene Grasplätze, Grasheiden, Weinberge

Biologie: Raupe polyphag an welken Blättern von Krautpflanzen.

(Vorbrodt:) VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
825. rufaria Hb. — Sp. III, T 56. Der Falter ist im Juni - Juli an trockenen, warmen Orten nicht gerade selten. Er erreicht im Wallis 1600 m Höhe. U. J. 0. V. W. S. Die Raupe — Sp. IV, T 39 — lebt bis Mai an Stellaria media und andern niedern Pflanzen. E. Sp. II, 7 — Gub. Ent. Zeitschr. III, 224 — Favre 234 — Frio. III, 92 — B. R. 312.

Nahrungspflanzen: (niedrige Pflanzen ) :Koch-4
Vogelmiere (Stellaria media) bevorzugt :VORBRODT 1931

(Populationsökologie)

Gesamtverbreitung: Submediterran-Turanian: N-Afrika, Mittel- S-Europa, Schwarzmeergebiet, Kleinasien bis Kasachstan.

Verbreitung in der Schweiz: W-Mittelland, Jura, Wallis, S-Schweiz


Bild Nr. 1

Bild Nr. 2

Bild Nr. 3

Bild Nr. 4

Bild Nr. 5

Bild Nr. 6

Bild Nr. 7

Bild Nr. 8

Bild Nr. 9

Bild Nr. 10

Bild Nr. 11

Bild Nr. 12


Falter: Drei scharfe Querlinien, die äussere besonders deutlich von der hell rötlichbraunen Grundfarbe sich abhebend.
Stets vorhandene schwarze Diskalpunkte.
Keine schwarzen Punkte oder Striche im Flügelsaum

Bildlegende:
- 1:
- 2:
- 3:
- 4:
- 5:
- 6:
- 7:
- 8:
- 9:
- 10:
- 11:
- 12:


Funde:
Mazembroz (Fully) VS, 500 m - m


Gefährdung: Nicht gefährdet



Literatur:
- Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 8: Nachtfalter VI (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 147
- Hausmann, A. (2004): The Geometrid Moths of Europe - Volume 2: Sterrhinae. Apollo Books 63, Nr. 19
- Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 68, Nr.50
- SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 8093
- Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 8-9: Nr. 825
- Vorbrodt, C. (1931): Tessiner und Misoxer Schmetterlinge - Büchler & Co., Bern 319


Textautor: Heiner Ziegler
Datum: 21.04.2024