9999 ¦ Larentiinae 

Scotopteryx peribolata 
(HÜbner, 1817)

Tafel XX (00:0a-z)

Vorbrodt & Müller-Rutz: Nr. xxx; Ebert 8: xxx; Hausmann 5: Nr. xxx; Karsholt & Razowski: Nr. xxx

Spannweite:

Karte
Phänologie Falter: Einbrütig, die Raupe überwintert.
Höhenverbreitung: - 1200 m

Variabilität:

Ähnliche Arten CH:

Habitat: Xerothermophil: Warme, trockene Hügel, offene Habitate, Magerrasen mit Ginster. Im Mittelmeerraum in der Macchie.

Biologie: Raupe oligophag an Fabaceae.

(Vorbrodt:) VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
898. peribolata Hb. — Sp. III, T 65. Der Falter ist als vereinzelte Seltenheit fast nur im Wallis gefangen worden. Er fliegt von August bis Oktober, am Tage im Sonnenschein an ähnlichen Stellen wie die vorige Art. Lavey, Mordes (Roug.), Saleve (Culot). Die Raupe lebt von November bis April an Stechginster. (Mill. Jc. 38). E. Sp. II, 31 — Favre 274 — Frio. III, 73 — B. R. 329.

Nahrungspflanzen: Besenginster (Cytisus scoparius) :Geo Europe 3
Geissklee (Cytisus ) :ukmoths.com
Ginster (Genista ) :Geo Europe 3
Stechginster (Ulex ) :Vorbrodt 1914

(Populationsökologie)

Gesamtverbreitung: Westmediterran: NW-Afrika, SW-Europa

Verbreitung in der Schweiz: Wallis (selten)


Bild Nr. 1

Bild Nr. 2

Bild Nr. 3

Bild Nr. 4

Bild Nr. 5

Bild Nr. 6

Bild Nr. 7

Bild Nr. 8

Bild Nr. 9

Bild Nr. 10

Bild Nr. 11

Bild Nr. 12


Falter:

Bildlegende:
- 1:
- 2:
- 3:
- 4:
- 5:
- 6:
- 7:
- 8:
- 9:
- 10:
- 11:
- 12:


Gefährdung: Nicht gefährdet



Literatur:
- Hausmann A. & J. Viidalepp (2012): The Geometrid Moths of Europe - Volume 3: Apollo Books 60, Nr. 15
- SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 8235
- Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 37, Nr. 898 (als Ortholitha peribolata)


Textautor: Heiner Ziegler
Datum: 25.07.2024