9999 ¦ Sterrhinae 

Idaea muricata 
(Hufnagel, 1767)

Tafel XX (00:0a-z)

Vorbrodt & Müller-Rutz: Nr. xxx; Ebert 8: xxx; Hausmann 5: Nr. xxx; Karsholt & Razowski: Nr. xxx

Spannweite:

Karte
Phänologie Falter: Einbrütige Art. Partielle 2. Generation im Süden.
Höhenverbreitung: - 1500 m

Variabilität:

Ähnliche Arten CH:

Habitat: Xerotherme Gehölze: Gehölzreiche Moorwiesen, grasreiche, feuchte Stellen, Waldränder, Magerwiesen, auch an trockenen Stellen.

Biologie: Falter tag- und besonders dämmerungsaktiv. Fliegt ans Licht. Raupen an welken und dürren Blättern von Krautpflanzen.

(Vorbrodt:) VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
830. muricata Huf. (= auroraria Bkli. = sanguinaria Hb.) — Sp. HI, T 56 — B. R. T 39. Die schönste unserer Acidalien. Sie fliegt von Juli bis September bes. an grasigen Waldrändern und auf Heide. Staad am Bodensee (M.-R.), Ragaz (Thom., M.-R.), Greifensee 1 m , 2 ww 18. VH. 1912 (Naegeli), Neuchätel (Roug.), Plaine de la Broye (T. de G.). Rossetan (W.), Sion, Sierre, Visp, Brig (Favre), Martigny (V.), Salgesch (Roug.), Lostallo (Thom., M.-R.), Bergün (Honegger), also dort bis etwa 1500 m Höhe, Onex (Humb.), Versoix (Mong.). Die Raupe — Rössl. 175 — lebt im Mai an niederen Pflanzen, wie Plantago, Lattich, Polygonum u. a. E. Sp. II, 8 — Frio. III, 11 — Lamp. 217 - B. R. 313.

Nahrungspflanzen: Windröschen (Anemone ) :Geo Europe 2
Heidekraut (Calluna vulgaris) :Geo Europe 2
Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias) :Geo Europe 2
Schafschwingel (Festuca ) :Geo Europe 2
Sumpf-Labkraut (Galium palustre) G. palustre :Koch-4
Lattich (Lactuca ) :VORBRODT 1931
(niedrige Pflanzen ) :Koch-4
Bibernelle (Pimpinella ) :Geo Europe 2
Spitzwegerich (Plantago lanceolata) P. lanceolata :Koch-4
Knöterich (Polygonum ) :Koch-4
Blutauge (Potentilla palustris) :Koch-4
Brombeere (Rubus fruticosus) :Koch-4
Himbeere (Rubus idaeus) :Koch-4

(Populationsökologie)

Gesamtverbreitung: Paläarktisch: Gemässigtes Europa von den Britischen Inseln, Pyrenäen, Corsica, ostwärts durch das gemässigte Asien bis Japan.

Verbreitung in der Schweiz: ganze Schweiz


Bild Nr. 1

Bild Nr. 2

Bild Nr. 3

Bild Nr. 4

Bild Nr. 5

Bild Nr. 6

Bild Nr. 7

Bild Nr. 8

Bild Nr. 9

Bild Nr. 10

Bild Nr. 11

Bild Nr. 12


Falter:

Bildlegende:
- 1:
- 2:
- 3:
- 4:
- 5:
- 6:
- 7:
- 8:
- 9:
- 10:
- 11:
- 12:


Funde:
Bogno (Cne di Valcolla) TI, 1100 m - m
Pedrinate (Chiasso) TI, San Stefano 470 m - m
Viano GR, 1280 m - m


Gefährdung: Nicht gefährdet



Literatur:
- Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 8: Nachtfalter VI (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 159
- Hausmann, A. (2004): The Geometrid Moths of Europe - Volume 2: Sterrhinae. Apollo Books 49, Nr. 10
- Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 70, Nr.55
- Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 48
- SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 8104
- Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 11: Nr. 830
- Vorbrodt, C. (1931): Tessiner und Misoxer Schmetterlinge - Büchler & Co., Bern 320


Textautor: Heiner Ziegler
Datum: 21.04.2024