9999 ¦ Ennominae 

Cleora cinctaria 
(Denis & SchiffermÜller, 1775)

Tafel XX (00:0a-z)

Vorbrodt & Müller-Rutz: Nr. xxx; Ebert 8: xxx; Hausmann 5: Nr. xxx; Karsholt & Razowski: Nr. xxx

Spannweite:

Karte
Phänologie Falter:
Höhenverbreitung: -1500m

Variabilität:

Ähnliche Arten CH:

Habitat: Waldränder, Blössen, Lichtungen, Heiden, gehölzreiche Habitate, Gärten

Biologie: Raupen polyphag an Laubhölzern und niederen Pflanzen.

(Vorbrodt:) VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
1180. cinctaria Schiff. — B. R. T 46. Der Falter ist in der Ebene und der Bergregion, bis etwa 1500 m Höhe, weit verbreitet, aber mancherorts seltener. Er fliegt in 1—2 Generationen von März bis Juni und im Juli—August. Ueber Tag birgt er sich an Stämmen und fliegt gegen Abend an blühendem Prunus padus. Merkwürdig ist, dass die meisten Autoren von dieser gemeinen Art nur eine Frühlingsgeneration kennen. Ich sah aber in den Sammlungen Favres und Wullschlegels Exemplare einer II. Generation, Couleru erwähnt dieselbe für St. Blaise und ich erbeutete selbst frische Falter am 30. VII. 1910, 22. VII. und 8. VIII. 1912 bei Bözingen.
a) consimüaria Dup. — Stdg. 3874 a. Vfl hell weissgrau, ohne Mittelmond. Martigny 14. VI. 1897 (W.), Schiers (Thom.), Murten im III. 1890 (M.-R.), Neuveville (Goul.), Genf (Aud.).
b) pascuaria Brahm. — Sp. III, T 62! — Berl. E. Z. XLVI, T 6. Das Mittelfeld weiss, von feiner brauner Linie durchzogen, auch die Hfl heller. 1 Stück von Bern (Benteli).
Die Raupe — Sp. IV, T 43 — lebt im Mai—Juni, dann wieder im August - September (Wullschl.) polyphag an Laubhölzern und niederen Pflanzen, so Sarothamnus und Peucedanum, Solidago und Artemisia, die der consimilaria Dup. angeblich ausschliesslich an Erlen. E. Sp. II, 104 — Roug. 194 — Frio. III, 157 — Favre 258 — Lamp. 264, T 76 — B. R. 401.

Nahrungspflanzen: Schafgarbe (Achillea ) :Koch-4
Erle (Alnus ) :Vorbrodt 1914
Beifuss (Artemisia ) :Koch-4
Birke (Betula ) :Koch-4
Heidekraut (Calluna vulgaris) :Koch-4
Besenginster (Cytisus scoparius) :Koch-4
Johanniskraut (Hypericum ) :Koch-4
Gagelstrauch (Myrica gala) :Koch-4
(Peucedanum ) :Vorbrodt 1914
Waldföhre (Pinus sylvestris) :Koch-4
Schlehe (Prunus spinosa) :Koch-4
Goldrute (Solidago ) :Vorbrodt 1914
(Vaccinium uliginosum) :Koch-4

(Populationsökologie)

Gesamtverbreitung:

Verbreitung in der Schweiz: ganze Schweiz


Bild Nr. 1

Bild Nr. 2

Bild Nr. 3

Bild Nr. 4

Bild Nr. 5

Bild Nr. 6

Bild Nr. 7

Bild Nr. 8

Bild Nr. 9

Bild Nr. 10

Bild Nr. 11

Bild Nr. 12


Falter:

Bildlegende:
- 1:
- 2:
- 3:
- 4:
- 5:
- 6:
- 7:
- 8:
- 9:
- 10:
- 11:
- 12:


Funde:
Bogno (Cne di Valcolla) TI, 1100 m - m
Eisten VS, Bifig 1340 m - m
Feldis GR, Pro Tuleu 1076 m - m
Chur GR, Kälberweide 640 m - m
Olivone TI, 890 m - 980 m
Tamins GR, Eichwald 620 m - 640 m
Zermatt VS, N Balmen 1720 m - m


Gefährdung: Nicht gefährdet



Literatur:
- Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 9: Nachtfalter VII (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 468
- Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 230, Nr.354
- Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 46
- SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG)
- Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 168


Textautor: Heiner Ziegler
Datum: 18.06.2024