9999 ¦ Ennominae 

Ligdia adustata 
(Denis & SchiffermÜller, 1775)

Tafel XX (00:0a-z)

Vorbrodt & Müller-Rutz: Nr. xxx; Ebert 8: xxx; Hausmann 5: Nr. xxx; Karsholt & Razowski: Nr. xxx

Spannweite:

Karte
Phänologie Falter:
Höhenverbreitung: -1500m

Variabilität:

Ähnliche Arten CH:

Habitat: Laubwälder, Mischwälder, Gärten, Heiden

Biologie: Die Raupe ist vermutlich monophag an Pfaffenhütchen.
Die Zucht verläuft ausserordentlich schnell: Von Ei bis Puppe dauerte die Entwicklung 15 Tage (Ziegler 2014).


(Vorbrodt:) VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
1119. adustata Schiff. — Sp. HI, T 58 — B. R. T 40. Der Falter fliegt in 2 Generationen, im Mai—Juni und von Juli bis September. Er ist in der Ebene, dem Jura und den Alpentälern bis etwa 1500 m (Mühlen, Honegg.) nicht selten. Die Raupe — Sp. IV, T 40 — lebt im Mai—Juni und September - Oktober an Evonymus europaeus, angeblich auch an Rosa canina. E. Sp. II, 88 — Roug, 174 — Favre 245 — Lamp. 253, T 72 — B. R. 384.

Nahrungspflanzen: Europäisches Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus) monophag :Lepiforum BH

(Populationsökologie)

Gesamtverbreitung:

Verbreitung in der Schweiz: ganze Schweiz


Bild Nr. 1

Bild Nr. 2

Bild Nr. 3

Bild Nr. 4

Bild Nr. 5

Bild Nr. 6

Bild Nr. 7

Bild Nr. 8

Bild Nr. 9

Bild Nr. 10

Bild Nr. 11

Bild Nr. 12


Falter:

Bildlegende:
- 1:
- 2:
- 3:
- 4:
- 5:
- 6:
- 7:
- 8:
- 9:
- 10:
- 11:
- 12:


Funde:
Arzo TI, Steinbruch 530 m - m
Aurigeno (Maggiatal) TI, Auenwald 305 m - m
Cudrefin VD, Grande Cariçaie 430 m - m
Felsberg GR, Rheinebene 570 m - m
Fläsch GR, Ellstein 490 m - m
Chur GR, Kälberweide 640 m - m
Mastrils GR, Isla 560 m - m
Molinazzo di Monteggio TI, Tresa-Ufer 250 m - m
Rothenbrunnen GR, Quellweg 740 m - m
Sennwald SG, 440 m - m
Sessa TI, Casa Castagna 360 m - m
Tamins GR, Eichwald 620 m - 640 m


Gefährdung: Nicht gefährdet



Literatur:
- Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 9: Nachtfalter VII (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 302
- SKOU, P. & SIHVONEN, P. (2015): Ennomonae I. - In A. Hausmann (ed.): The Geometrid Moths of Europe 5: 1-657. Brill, Leiden. 52, Nr. 4
- Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 192, Nr.284
- Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 45
- SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 7530
- Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 139
- Vorbrodt, C. (1931): Tessiner und Misoxer Schmetterlinge - Büchler & Co., Bern 353


Textautor: Heiner Ziegler
Datum: 25.07.2024